Zwerchfellschrittmacher bei der ALS

In einem Treffen ausgewählter ALS-Experten aus den USA und Europa wurden die ersten Erfahrungen bei 16 ALS-Patienten diskutiert, die einen Zwerchfellschrittmacher erhalten haben. Im Rahmen einer klinischen Studie an ALS-Zentren in den USA wurden von März 2005 bis März 2007 13 männliche und 3 weibliche ALS-Patienten mit einem Stimulationssystem des Zwerchfells (Diaphragma) versorgt. Die Verträglichkeit der Zwerchfellstimulation wird als unkompliziert berichtet. Das Verfahren soll dazu beitragen, den fortschreitenden Muskelabbau (Atrophie) des Diaphragmas zu reduzieren. Die ersten Ergebnisse zeigen, dass die Progressionsrate der Atemfunktionsstörung um 50 % reduziert werden konnte. Das Treffen galt auch einer Vorbereitung der Zwerchfellstimulation an der ALS-Ambulanz an der Charité sowie am ALS-Referenzzentrum in Paris.