Zukunftsfonds Berlin fördert Verbundprojekt zur Telemedizin bei der ALS

Ein Konsortium der ALS-Ambulanz und des Telemedizinzentrums der Charité sowie der Berliner Unternehmen Tembit GmbH sowie Akzon GmbH wird durch den Zukunftsfonds Berlin zur Entwicklung telemedizinischer Lösungen bei der ALS gefördert. Ausgangspunkt des Vorhabens sind die körperlichen Belastungen von ALS-Patienten und die hohen logistischen Aufwendungen bei der Durchführung von ALS-Therapiestudien. Der personelle und zeitliche Aufwand für die Durchführung von Medikamentenstudien ist ein wesentliches Hemmnis für die Entwicklung neuer Therapieoptionen bei der ALS. In dem vom Zukunftsfonds Berlin unterstützten Vorhaben soll eine Optimierung von Therapiestudien und längerfristig auch eine Verbesserung der Regelversorgung von ALS-Patienten erreicht werden.