Zulassung von IncobotulinumtoxinA (Xeomin®) zur Behandlung der Sialorrhoe

Ein übermäßiger Speichelfluss, die sogenannte Sialorrhoe, ist ein häufiges Symptom bei der ALS. Die Sialorrhoe ist die Folge der ALS-bedingten Schluckstörung. Eine Analyse bei mehr als 2.000 ALS-Patienten in der ALS-Ambulanz an der Charité zeigte bei 63 % der Betroffenen eine Sialorrhoe (bei 25 % aller Patienten mit einer hochgradigen Symptomatik, siehe Abbildung). Verschiedene weitere

Read More...