Wiederholte Anfragen betreffen den kommerziellen Anbieter einer embryonalen Stammzelltherapie durch das Unternehmen „EmCell“ in Kiew/Ukraine. Die Anbieter der Dienstleistung einer Stammzelltherapie verfügen über keine Expertise und Erfahrung auf dem Gebiet der ALS und anderer neurologischer Erkrankungen. Das Behandlungskonzept ist wissenschaftlich nicht gesichert und nicht reproduzierbar. Dabei ist zu berücksichtigen, dass die technischen Voraussetzungen für die Umsetzung der Stammzelltherapie auch in den führenden Wissenschaftszentren der Welt noch nicht gegeben sind. Eine neurologisch und wissenschaftlich gesicherte Wirksamkeit der in Kiew praktizierten Behandlung war bisher auch im Einzelfall nicht nachweisbar. Darüber hinaus ist von möglichen gesundheitlichen Risiken durch die Gewebeübertragung auszugehen, da weder das Transplantat noch die technische Umsetzung der Prozedur nach den in Deutschland gültigen Standards kontrolliert sind.

Aufgrund des fehlenden Wirksamkeitsnachweises, der möglichen gesundheitlichen Risiken und der erheblichen finanziellen Aufwendungen ist von dieser Behandlung abzuraten.