Förderprogramm für die Erforschung von Neurofilament L (NF-L)

Das Molekül Neurofilament-L (NF-L) ist ein wichtiger Bestandteil von Nervenzellen. Bei der Schädigung von motorischen Nervenzellen kommt es zu einer Freisetzung von NF-L, das im Nervenwasser (Liquor) und im Blut (Serum) nachweisbar ist. Bei ALS-Patienten ist die NF-L Konzentration im Liquor sowie im Blut erhöht. NF-L übernimmt die Funktion eines biologischen Markers. Als biologische Marker sind Moleküle zu verstehen, die zur Sicherung der Diagnose oder Abschätzung einer Prognose geeignet sind. Zusätzlich ist es möglich über den Biomarker NF-L zu untersuchen, ob ein Medikament wirksam ist. An der Charité soll die NF-L-Testung als Bestandteil der ALS-Diagnostik eingeführt werden.