„Irmgard Marthiens ALS Preis“ an Prof. Dr. Thomas Meyer verliehen

Am Mittwoch, 27.10.2021, wurde der „Irmgard Marthiens ALS Preis“ der Bremer ALS Stiftung verliehen. Den ersten „Irmgard Marthiens ALS Preis“, der alle vier Jahre verliehen wird, erhielt Prof. Dr. Thomas Meyer, Gründer und Leiter der ALS-Ambulanz an der Charité – Universitätsmedizin Berlin. Die Bremer ALS Stiftung verleiht den Preis für hervorragendes Engagement in der Behandlung von Menschen mit ALS sowie für besondere Leistungen in der Erforschung der ALS. Diese Ehrung erfolgt in Gedenken an Irmgard Marthiens – der an ALS verstorbenen Frau des Gründers und Leiters der Bremer ALS Stiftung Knut Marthiens.

Die Preisverleihung erfolgte unter Schirmherrschaft von Claudia Bernhard, Senatorin für Gesundheit, Frauen und Verbraucherschutz der Freien Hansestadt Bremen. Der Festakt fand Kaminsaal des Rathauses statt.

Die Bremer ALS Stiftung leistet nachhaltige Beiträge zur Erforschung der ALS. Zur Umsetzung des Stiftungszwecks fördert sie wissenschaftliche und medizinische Projekte auf großer inhaltlicher Breite. Dem zugrunde liegt die Vision, in Zukunft eine wirksame Therapie zu finden, die die ALS aufhalten und langfristig heilen kann. Die im Jahr 2016 gegründete Stiftung setzt sich zudem für die Stärkung der Versorgungssituation für an ALS erkrankten Menschen in Bremen ein.

Autorin: Hanna Buhl

Pressemitteilung der Freien Hansestadt Bremen: https://www.senatspressestelle.bremen.de/pressemitteilungen/claudia-bernhard-als-schirmherrin-bei-der-preisverleihung-des-irmgard-marthiens-als-preis-369955?asl=bremen02.c.732.de

Internetseite der Bremer ALS Stiftung: https://www.bremer-als-stiftung.de