Geänderte Teilnahmebedingungen für Tirasemtiv-Studie

Dr. Andrew Wolff, Leiter der klinischen Entwicklung für Tirasemtiv bei Cytokinetics Inc. (San Francisco) besuchte in dieser Woche die 3 Deutschen ALS-Zentren, die an der Studie aktiv teilnehmen (Berlin; Hannover, Ulm). Die Einschlusskriterien wurden etwas verändert. Statt einer Vitalkapazität von mindestens 60% sind jetzt 50% (und mehr) „erlaubt“. Eine bekannte Nebenwirkung von Tirasemtiv ist der Schwindel. In den USA haben bereits 62 Patienten die Studie abgeschlossen, so dass erste Daten zur Verträglichkeit vorliegen: der Schwindel tritt in der ersten Woche nach Behandlungsbeginn auf und hält im Mittel 10- bis 18 Tage an. Dann nimmt die Symptomatik wieder ab = der Körper „gewöhnt sich“ an das Medikament.