Erneute Therapiestudie mit ONO2506 geplant

Bereits in den Jahren 2003 bis 2004 wurde eine europäische Therapiestudie mit dem Medikament ONO2506 durchgeführt. Die erste Auswertung hatte keinen therapeutischen Effekt des Medikamentes erbracht, so dass keine Anschlussstudie durchgeführt wurde. Erst eine detaillierte Auswertung von einzelnen Patientengruppen konnte zeigen, dass bei einem frühen Behandlungsbeginn innerhalb von 14 Monaten nach Erkrankungsbeginn das Medikament ONO2506 zu einer Krankheitsverlangsamung und einem verbesserten Überleben führte. In einer neuen Therapiestudie soll geklärt werden, ob sich die positiven Effekte von ONO2506 bestätigen lassen. Mit dieser Zielstellung ist eine erneute Studie mit ONO2506 an mehreren ALS-Zentren in Deutschland geplant (Berlin, Bochum, Erlangen, Halle/Saale, Hannover, Münster, Ulm, Würzburg). Aufgrund der speziellen Zielstellung der klinischen Studie können in dieser Phase der Medikamentenentwicklung ausschließlich Patienten im frühen Erkrankungsverlauf teilnehmen. Der Einschluss kann nur erfolgen, wenn ein Beginn der motorischen Schwäche weniger als 14 Monate zurückliegt. Eine weitere wichtige Voraussetzung ist das Fehlen einer relevanten Atemfunktionsstörung (Vitalkapazität > 70 %). Der Beginn der Studie ist für Oktober 2006 vorgesehen. Ein vorbereitendes Prüfarzttreffen ist im September 2006 geplant. Patienten mit einem Erkrankungsbeginn nach Januar 2006 und einem Wohnort in Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern können sich bereits zum jetzigen Zeitpunkt in unserem Zentrum registrieren lassen. Patienten aus anderen Bundesländern wird empfohlen, sich an wohnortnahe ALS-Zentren zu wenden. Bei besonderen Gründen ist auch eine überregionale Teilnahme an unserem Zentrum möglich.