Kategorie: News - Seite 5 - Charité

Entwicklung eines neuen Verfahrens zur Charakterisierung und Quantifizierung der Proteinakkumulation bei der ALS

Am 01. September 2016 startete ein Forschungsprojekt zur Grundlagenforschung bei der ALS in Kooperation mit dem Max-Delbrück-Centrum für molekulare Medizin in Berlin und dem Deutschen Zentrum für neurodegenerative Erkrankungen. Die Forschungsgruppe hat ein neuartiges Testverfahren entwickelt, mit dessen Hilfe u.a. die Ansammlung des TDP-43 Proteins untersucht werden kann.

Read More...

REFALS-Studie startet

Das finnische Arzneimittelunternehmen Orion Pharma führt in Kooperation mit europäischen und amerikanischen ALS-Zentren eine neue Studie mit dem Medikament Levosimendan durch.

Read More...

ROCK-ALS-Studie startet

An der Charité und mehreren anderen deutschen ALS-Zentren ist eine klinische Studie mit dem Medikament Fasudil in Vorbereitung. Die klinische Studie wurde vom ALS-Zentrum der Universitätsmedizin Göttingen initiiert.

Read More...

Netzwerk der deutschen ALS-Zentren

Netzwerk der deutschen ALS-Zentren Vernetzte Medikamentenversorgung für Menschen mit ALS Bei der Amyotrophen Lateralsklerose (ALS) besteht neben der Basismedikation mit Riluzol (und Edaravone) eine komplexe symptomatische Pharmakotherapie. 70 % aller verschriebenen Medikamente bei der ALS betreffen die Therapie von Symptomen. Dabei kommen mehr als 60 unterschiedliche Medikamente aus verschiedenen Indikations- und Medikamentengruppen zur Anwendung. Die

Read More...