Information

Covid-19-Pandemie: Meldung von Versorgungsbedarfen über Servicetelefon

Durch die Covid-19-Pandemie in Deutschland kann es zu erheblichen Veränderungen in der ambulanten und stationären Versorgung kommen. An der ALS-Ambulanz der Charité (und anderen ALS-Zentren in Deutschland) gelten alle Anstrengungen der weiteren Behandlung und Versorgung von ALS-Patienten – trotz der widrigen Umstände. Neben der Einrichtung einer Video-Telefon-Sprechstunde an der Charité (die alle Ärzte unserer Ambulanz

Read More...

COVID-19-Pandemie in Deutschland: Unterstützung von Patienten und Ärzten durch die „ALS App“

Die COVID-19-Pandemie macht Infektionsschutzmaßnahmen notwendig, die mit einer erheblichen Veränderung in der ALS-Versorgung verbunden sind (Informationen über Maßnahmen zur weiteren Behandlung von Menschen mit ALS an der Charité finden Sie hier). In dieser Situation kommen telemedizinische Visiten (mit Videotelefonie) zwischen Ärzten der ALS-Ambulanz und Patienten (und ihren Angehörigen) zum Tragen. An der Charité werden denjenigen

Read More...

COVID-19-Pandemie in Deutschland: Maßnahmen für die weitere Versorgung von Menschen mit ALS an der Charité

Die Pandemie mit dem COVID-19-Virus stellt die Gesundheitsversorgung in Deutschland, an der Charité und auch an der ALS-Ambulanz der Charité vor große Herausforderungen. Bei der weiteren Behandlung von Menschen mit ALS sind die nationalen Richtlinien, die Empfehlungen des Robert-Koch-Institutes (RKI) sowie die Durchführungsbestimmungen der Charité zu berücksichtigen. Aus infektiologischen Gründen sind Menschenbewegungen und soziale Kontakte

Read More...