Benefizveranstaltung durch Initiative von Maria Rölz-Engl in Hilpoltstein am 27.07.2007

Frau Rölz-Engl ist an ALS erkrankt. Seit Beginn 2007 reifte der Entschluss, eine Benefizveranstaltung zugunsten der ALS-Therapieforschung zu initiieren. Als erfolgreiche Sportlerin im Tischtennis verfügt sie über enge Verbindungen zur Welt des Sports und anderen Bereichen des öffentlichen Lebens. Frau Rölz-Engl lebt in Hilpoltstein, wo die ALS-Benefizveranstaltung geplant ist. Die Details des Programms werden nach Abschluss der Vorbereitungen bekannt gegeben. Bereits jetzt steht fest, dass Jörg Immendorff ein Kunstwerk zur Verfügung stellt, das an diesem Abend versteigert werden kann. Die Erlöse aus der Benefizveranstaltung sind für die ALS-Therapieforschung an der Charité vorgesehen. Maria Rölz-Engl hat persönlich Einblick erhalten in die hohen Aufwendungen von ALS-Medikamentenstudien, da sie selbst an einer multizentrischen und internationalen Therapiestudie an unserem Studienzentrum teilnimmt.