Benefizgala „Charity for Charité“ zugunsten der ALS im April 2008

Seit dem Jahr 2004 veranstaltet die Charité mit Partnern und Prominenten aus Politik und Wirtschaft eine jährliche Benefizveranstaltung, die eine engagierte Öffentlichkeit auf medizinische Problemstellungen und notwendige Forschungsaktivitäten aufmerksam macht. Die Charité und das Berliner Marriott Hotel haben dazu eine Kooperation zu sozialen Projekten gestartet: Beide Partner wählen jährlich ein medizinisch besonders wichtiges Thema aus, um eine Förderung gemeinsam mit der „Charity for Charité Gala“ zu unterstützen. Der Vorstand der Charité mit Vorsitz durch Prof. Dr. Detlef Ganten und der Geschäftsbereich Unternehmenskommunikation der Charité haben sich entschlossen, die Benefizgala „Charity for Charité“ 2008 zugunsten der ALS auszutragen. In einem Treffen von Charité-Vertretern sowie des Marriott-Hotels wurden am 18. Juli 2007 erste Vereinbarungen über die Ausrichtung und langfristige Planung der Benefizveranstaltung getroffen. Der geplante Termin ist im April 2008. Der Rahmen der Benefizgala sieht ein künstlerisches Programm und ein festliches Essen für ca. 300 Personen im Marriott-Hotel am Potsdamer Platz in Berlin vor. Die künstlerischen Inhalte werden in den folgenden Monaten definiert. Ebenfalls werden die Eintrittspreise zu dieser Gala zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlicht. Die Erlöse aus den Eintrittskarten und anderen Spendenaktionen gehen vollständig an die ALS-Ambulanz der Charité. Die Entscheidung des Charité-Vorstandes zugunsten der ALS-Benefizveranstaltung unterstreicht die Aufmerksamkeit des Klinikums gegenüber der ALS-Krankheit.