Beginn der ALS-Therapiestudie mit Pioglitazone (GERP-Studie)

Ab September 2008 beginnt die ALS-Therapiestudie an der ALS-Ambulanz der Charité (siehe Nachrichten April 2008). Die Medikamentenstudie GERP wird an verschiedenen ALS-Zentren in Deutschland durchgeführt. Gegenstand ist die klinische Prüfung des Antidiabetikums Pioglitazone, das aufgrund tierexperimenteller Untersuchungen hinsichtlich einer möglichen Verlangsamung des Krankheitsverlaufes bei der ALS untersucht wird. Patienten mit der Diagnose einer ALS und einer Erkrankungsdauer von längstens 36 Monaten können an der GERP-Studie in Berlin oder anderen Prüfzentren teilnehmen.