ALS–Kulturgala auf 2006 verschoben

Für Ende September 2005 war eine Kulturinitiative zum Kampf gegen die ALS geplant, die von Jörg Immendorff in verschiedenen Interviews in Aussicht gestellt wurde (siehe Nachrichten Mai 2005). Diese Veranstaltung wird auf das Jahr 2006 verschoben. Die Entscheidung von Prof. Jörg Immendorff erfolgt im Zusammenhang mit der Neuwahl zum Deutschen Bundestag am 18. September 2005. Durch dieses politische Ereignis wird eine hohe Medienaufmerksamkeit auf die politischen Tagesereignisse mit nationaler Tragweite konzentriert, so dass die öffentliche Wirksamkeit einer ALS-Kulturgala stark reduziert ist. Zusätzlich ist die Teilnahme von Politikern und anderen Entscheidungsträgern durch das Zusammentreffen der Termine mit der Bundestagswahl sehr ungünstig. Weiterhin wird ebenfalls Ende September eine umfangreiche Immendorff-Werkschau an der Neuen Nationalgalerie Berlin eröffnet, die für Jörg Immendorff eine hohe Anerkennung und zugleich stark körperliche Anstrengung bedeutet. In Hinblick auf die genannten Termine wurde die Veranstaltung auf das Jahr 2006 verschoben, die unverändert als Künstlerinitiative am Berliner Ensemble am Schiffbauerdamm in Berlin vorgesehen ist.