Am Rande des Internationalen ALS-Kongresses fand ein Prüfarzttreffen zur Auswertung der Phase-II-Studie mit dem Medikament KNS-760704 statt, dass vom US-amerikanischen Arzneimittelunternehmen Knopp Neurosciences für eine mögliche Wirksamkeit bei der ALS untersucht wird. Die ALS-Expertin Merit Cudkowicz, Harward-University, stellte die Ergebnisse der Phase-II-Studie von KNS 760704 bei über 100 ALS-Patienten vor, die eine ausgezeichnete Verträglichkeit der Substanz erbrachten. Die Analyse des ALS-Schweregrades der KNS-Behandlungsgruppe im Vergleich zur Placebobehandlung erbrachte den Trend einer möglichen ALS-Verlangsamung. Aufgrund der geringen ALS-Patientenanzahl ist eine valide Aussage aufgrund der vorliegenden Daten in keiner Wiese möglich, so dass in jedem Fall eine Phase-III-Wirksamkeitsstudie durchzuführen ist. Auch in anderen zurückliegenden Studien hatten Phase-II-Pilotdaten eine mögliche Wirksamkeit von Medikamenten aufgezeigt, die sich in nachfolgenden Phase-III-Wirksamkeitsstudien nicht mehr reduzieren ließen. Vor diesem Hintergrund sind die optimistischen Verträglichkeitsdaten zu KNS 760704 nicht über zu bewerten, jedoch eine solide Ausgangsbasis für eine geplante Wirksamkeitsstudie mit Teilnahme deutscher Prüfzentren, die ab Mitte 2010 zu erwarten ist. Bei einer genauen Festlegung des Studienbeginns werden wir über die zeitlichen Abläufe, medizinischen Voraussetzungen und organisatorische Abläufe berichten.