Monat: Mai 2008 - Charité

Kino-Dokumentarfilm „Ich. Immendorff“

Im Mai 2008 hatte der Dokumentarfilm „Ich.Immendorff“ seine Kinopremiere in Deutschland. Der Dokumentarfilm würdigt das künstlerische Leben und Werk Jörg Immendorffs, indem die Autorin Nicola Gräf den Künstler in einem Zeitraum von 2 Jahren begleitet hat. Die Betroffenheit des Künstlers durch die ALS wird zu einem bestimmenden Moment des Films und trägt zum Verständnis der

Read More...

Vorankündigung einer ALS-Therapiestudie im Jahr 2009

Die Europäische Union (EU) hat dem Antrag eines innovativen Arzneimittelunternehmens in Frankreich zur Durchführung einer Medikamentenstudie bei der ALS bewilligt. Mit Beginn im Frühjahr 2009 ist eine klinische Untersuchung mit einem neuartigen Medikament geplant, das von einem französischen Biotechnologieunternehmen entwickelt wurde. Die Substanz weist strukturelle Ähnlichkeiten zum Cholesterin auf und hat positive Effekte in Tiermodellen

Read More...

Positiver Beschluss des Berliner Senats zur ALS-Ambulanz der Charité

Mit Entscheid vom 16.05.2008 hat die Berliner Senatsverwaltung für Gesundheit einen Antrag der Charité für die ambulante Behandlung von ALS-Patienten positiv entschieden. Die bisherige Untersuchung und Behandlung von Patienten mit ALS und anderen Motoneuronenerkrankungen war bisher ausschließlich im Rahmen einer Hochschulambulanz unter dem Aspekt von universitärer Lehre und Forschung seitens des Gesetzgebers beabsichtigt. Mit einer

Read More...

ALS-Therapiestudie mit TEVA-Medikament

Das israelische Arzneimittelunternehmen TEVA plant ab September 2008 eine neue ALS-Therapiestudie in Europa. An den Studienzentren in Berlin, Bochum und Ulm wird eine placebokontrollierte Studie mit einem innovativen Medikament durchgeführt, das in Tablettenform eingenommen wird und hinsichtlich einer Krankheitsverlangsamung bei der ALS getestet wird. Gegenstand der klinischen Prüfung ist das innovative Medikament Talampanel, das eine

Read More...

Budgetverhandlungen zum Zwerchfellschrittmacher bei der ALS

Die Budgetverhandlungen mit den Kostenträgern für spezialisierte Behandlungsverfahren erfolgen mit deutlichen Verzögerungen. Bisher konnte keine Einigung zur Finanzierung der Zwerchfellschrittmacher-Implantation erreicht werden. Ein Beschluss über den genehmigten Kostenumfang von Zwerchfellschrittmacher-Operationen an der Charité ist nicht vor September 2008 zu erwarten. Bis zu diesem Zeitpunkt ist die Kostenübernahme durch die gesetzliche und private Krankenversicherung nicht gewährleistet.

Read More...