Am 11.06.2008 wurde bei einem weiteren Patienten ein Zwerchfellschrittmacher erfolgreich implantiert. Der Eingriff wurde erneut in enger Kooperation der minimal-invasiven Arbeitsgruppe der Chirurgischen Klinik, der Abt.  Anästhesiologie und Intensivmedizin sowie der ALS-Ambulanz am Virchow-Klinikum realisiert. Die OP konnte ohne Komplikationen durchgeführt werden, so dass 5 Tage nach dem Eingriff der Patient mit der technischen Ausstattung einer Direkten Diaphragma-Stimulation (DDS) in die häusliche Umgebung entlassen wurde. An der Charité wurden bis 7/2008 insgesamt 3 Patienten mit einer DDS unterstützt, während in den übrigen Ländern Europas bisher insgesamt 4 Patienten eine DDS erhalten haben (Paris 1, Reykjavik 3). Aufgrund der geringen Patientenzahl einer DDS in Europa ist bisher eine zuverlässige Aussage zur therapeutischen Effektivität des Verfahrens nicht möglich. Einen weiteren Fortschritt werden die Ergebnisse der laufenden DDS-Studie in den USA bringen, deren Ergebnisse erst Mitte 2009 vorliegen.