Am 04.04.2009 um 20.00 Uhr findet die Premiere des amerikanischen Theaterstücks „Dienstags bei Morrie“ im Fontane-Club in Brandenburg/Havel statt. Durch eine Initiative von Hank Teufer des event-theater e. V. in Brandenburg wird das Schauspiel nach dem gleichnamigen Roman von Mitch Albom und Regie von Andreas Löffel inszeniert. Das Buch „Dienstags bei Morrie“ hat in den USA eine erhebliche künstlerische und mediale Resonanz erfahren. Das Theaterstück ist die Umsetzung des Romans in eine Theaterproduktion.

Die ALS-Ambulanz der Charité begleitet die künstlerische Produktion aus einer medizinischen und sozialen Perspektive und würdigt die Intention, mit künstlerischen Mitteln die ALS-Problematik zu bewältigen und in eine öffentliche Diskussion zu bringen. Das event-theater in Brandenburg  hat die folgende Vorankündigung der Theaterproduktion zur Verfügung gestellt:

Der unkonventionelle Soziologieprofessor Morrie ist an ALS erkrankt. Er weiß, dass er in absehbarer Zeit sterben wird und doch ist er dem Leben voll zugewandt, ohne Sterben und Tod zu tabuisieren. Er wird vom ehemaligen Studenten Mitch besucht, der kerngesund auf dem Höhepunkt seiner Journalistenkarriere steht. Mitch staunt: So sehr die tödliche Krankheit seinen verehrten Lehrer gezeichnet hat, seinen Humor, seine Würde und den Mut hat Morrie nicht verloren. “Lerne, wie man stirbt und du wirst lernen, wie man lebt“, sagt er zu Mitch.

In diesem Geist des „trotz allem“ beginnen die Gespräche mit Morrie, jeden Dienstag, vierzehn Wochen lang. Es sind Gespräche über das Abschiednehmen, über Ehe und Familie, über die Arbeit und soziales Engagement, über Verzeihen und Reue und über das, was uns das Leben geschenkt und was es uns vorenthalten hat. Diese anregenden Zusammenkünfte lassen nicht nur den Professor in Ruhe dem eigenen Tod entgegengehen – sie verändern auch das Leben von Mitch Albom für immer.

Ein Theaterlebnis voll Liebe, Weisheit und Humor, das unter die Haut geht.

Das Hamburger Abendblatt schreibt:
„Selten gibt es Bücher, die in so bestechender Klarheit und ungekünstelter Schlichtheit wiedergeben, worum es wirklich im Leben geht. Hier spricht der kleine Prinz, nachdem er erwachsen geworden ist.“

Nach der Premiere am 4. April 2009 sind die weiteren Vorstellung bereits bekannt: 5.04., 16.00 Uhr; 11.04., 17.04, 18.04., 25.04.2009 jeweils um 20.00 Uhr.

event-theater e.V., Ritterstr. 68, 14770 Brandenburg, Tel.: 03381/793277; Fax: 03381/794719;
www.event-theater.de; Email: info@event-theater.de