Patienten unserer Ambulanz werden ab April 2007 telefonisch kontaktiert, um in einem strukturierten Interview Auskunft über ihre Ernährungssituation  zu geben. Die Befragung erfolgt selbstverständlich auf freiwilliger Grundlage und beinhaltet Fragen zum aktuellen Körpergewicht sowie der Gewichtsentwicklung in den vorangegangenen 3 und 6 Monaten. Weiterhin werden mögliche Schluckstörungen thematisiert. Ein Teil der ALS-Patienten benötigt eine Ernährungssonde. Für diese Personen werden Details der täglichen Nahrungsaufnahme erhoben. Grundsätzlich können die Fragen von den Patienten selbst oder Angehörigen gleichermaßen beantwortet werden. Die telefonische Befragung dient der Vorbereitung mehrerer Vorhaben an unserer Ambulanz, die ab Juli 2007 auf die Behandlung des unerwünschten Gewichtsverlustes und einer Optimierung der Ernährungssituation von ALS-Patienten abzielen. Die Befragung erfolgt durch die Studienschwestern unserer Ambulanz.