Die geplante Studie mit einem Nogo-A-Antikörper ist in eine konkrete Vorbereitungsphase getreten. Der Studienbeginn wird weltweit im Dezember 2012 stattfinden. Die Auswahl der Studienzentren in Deutschland ist weitgehend abgeschlossen. Neben unserer ALS-Ambulanz an der Charité sind die ALS-Zentren der Ruhr-Universität Bochum (OA Dr. Torsten Grehl und Team), am Universitätsklinikum Jena (PD Dr. Julian Großkreutz und Team), an der Medizinischen Hochschule Hannover (Prof. Dr. Susanne Petri und Team), an dem Klinikum rechts der Isar in München (OÄ Dr. Andrea Winkler und Team) sowie am Universitätsklinikum Ulm (Prof. Dr. Albert Ludolph und Mitarbeiter). Die Einbeziehung weiterer Prüfzentren ist möglich.

Die Nogo-A-Studie weist mehrere Besonderheiten auf, die sich von anderen Arzneimittelstudien deutlich unterscheidet. Das Medikament wird durch eine Infusion über einen Zeitraum von 3 Stunden appliziert und im Abstand von 2 Wochen wiederholt. Damit hat die regionale Nähe zu einem Studienzentrum eine große Bedeutung. Die Anreise an ein Studienzentrum im Abstand von 2 Wochen ist aufwendig und sollte in jedem Fall über den gesamten Studienzeitraum zu bewerkstelligen sein. Damit steht vor Studienbeginn eine soziale Entscheidung der Patienten und ihres Umfeldes, inwieweit die logistischen und zeitlichen Aufwendungen aufzubringen sind.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der klinischen Studie müssen mit einer Visitendauer von 4-5 Stunden rechnen. Auch aus der Perspektive des Studienzentrums ist diese Studie mit besonderen Aufwendungen verbunden, sodass eine Studienkoordinatorin und die beteiligten Neurologen ebenfalls mehrere Stunden pro Visite aktiv sind. Damit entsteht eine intensive Zusammenarbeit zwischen den studienteilnehmenden Patienten und ihren Angehörigen sowie dem Studienteam in unserer Ambulanz.

Derzeit werden die formalen Voraussetzungen einschließlich der Prüfung durch die lokalen Ethikkommissionen und der behördlichen Prüfungen durchgeführt. Interessenten an der Studie sind eingeladen, ein wohnortnahes Studienzentrum zu kontaktieren. Interessenten für eine Studienteilnahme in Berlin können unsere Ambulanz kontaktieren.