Anfang März 2015 fanden die Vorbereitungstreffen für eine klinische Studie der Phase 2 statt. Drei Zentren in Deutschland werden an dieser Studie teilnehmen. Die Anzahl der Studienteilnehmer von 70 Patienten (weltweit) ist recht klein. Der Hintergrund liegt darin, dass es sich um eine frühe Phase der Medikamentenentwicklung (Phase 2) handelt, in der das Medikament erstmalig in der ALS-Indikation angewendet wird. Diese Studie ist die Grundlage für eine nachfolgende Wirksamkeitsstudie (Phase 3).

Das Medikament und der Hersteller der Substanz sind noch vertraulich (patentrechtliche Gründe). Eine Pressemitteilung und weitere Publikationen sind im April 2015 seitens des Unternehmens zu erwarten. Erst dann sind wir autorisiert, nähere Informationen zu den Einschlusskriterien und medizinischen Abläufe zu beschreiben. Insgesamt ist es positiv, dass dieses Medikament bereits der dritte Behandlungsansatz ist, der (neben Tirasemtiv und LIPCAL) in diesem Jahr in eine klinische Prüfung geht.

Zur Beschreibung von Studien der Phase 2:
http://www.gesundheitsforschung-bmbf.de/de/4835.php