Die Ambulanz für ALS und andere Motoneuronerkrankungen der Charité ermöglicht seit dem Jahr 2003 einer Vielzahl von Patientinnen und Patienten eine auf sie zugeschnittene, multiprofessionelle Versorgung und führt zudem nationale und internationale Forschungsprojekte durch.

Durch unsere tägliche Arbeit sind wir mit den dringendsten Notwendigkeiten und aktuellsten Entwicklungen vertraut – sowohl in der medizinischen Behandlung und Versorgung von Menschen mit ALS, als auch in der Durchführung von Studien zur Therapie- sowie Versorgungsforschung.

Bei einer freien Spende setzen wir Ihr Geld genau dort ein, wo es aktuell am dringendsten gebraucht wird:

  • Aufrechterhaltung der Ambulanzsprechstunde
  • Weiterentwicklung der medizinischen Behandlung und des Versorgungsnetzwerks
  • Aktuelle Forschungsstudien

Ihnen stehen verschiedene Spendenformen zur Auswahl:

Einmalige Spenden – jeder Beitrag hilft.

Regelmäßige Spenden schaffen Planungssicherheit und kontinuierliche Verbesserung.

Spendenaktionen – nutzen Sie Anlässe, um Hilfsbereitschaft zu bündeln, z. B. Jubiläen, Feiern oder als sinnstiftende Aktion in Ihrem Unternehmen oder Team

Testamentsspende – Ihr Engagement kommt heutigen und zukünftigen ALS-Patienten und der ALS-Forschung zugute – über Ihr Lebensende hinaus .

Lesen Sie, warum wir auf Spenden angewiesen sind und wie sich unsere Förderer für unsere Ambulanz engagieren.

Die Kontodaten und wichtige Hinweise zum Spenden finden Sie auf der Seitenleiste oben rechts. Wenn Sie an einer Spendenaktion oder Testamentsspende interessiert sind, freuen wir uns, Sie persönlich zu beraten. Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Vielen Dank für Ihre Mithilfe!

Weiter zur Seite „Projektspende“