Bis zum Oktober 2012 haben alle Studienteilnehmer der EMPOWER-Studie an der Charité und den anderen Studienzentren in Deutschland die Behandlungsphase mit dem Medikament Dexpramipexol abgeschlossen. Allen Patienten aus der EMPOWER-Studie wurde angeboten, an der Nachfolgestudie mit dem Namen ENVISION teilzunehmen.

In der ENVISION-Studie wird ebenfalls eine Behandlung mit Dexpramipexol vorgenommen, jedoch entfällt der Placeboteil der Studie. Auf diese Weise werden auch diejenigen Patienten der EMPOWER-Studie mit Dexpramipexol behandelt, die zuvor Placebo erhalten haben. Parallel zur ENVISION-Studie wird die EMPOWER-Studie ausgewertet.

Am 01. Dezember 2012 ist der Beginn der umfangreichen Auswertephase. Zu diesem Zeitpunkt wird die Datenbank geschlossen, das heißt sämtliche Studiendaten aus den weltweiten Zentren wurden systematisch erfasst und stehen für eine statistische Analyse bereit.

Aufgrund moderner Auswertemethoden ist die eigentliche Auswertephase kurz, so dass die Studiendaten noch im Dezember 2012 zu erwarten sind. Bei einem positiven Studienergebnis wird die ENVISION-Studie weiter geführt und eine Nachfolgestudie vorbereitet, an der weitere Patienten teilnehmen können. Entscheidend für das weitere Vorgehen ist jedoch ein positives Ergebnis der EMPOWER-Studie mit statistischen Hinweisen auf eine Wirksamkeit und hinreichende Verträglichkeit. Über die Ergebnisse der Auswertung der EMPOWER-Studie werden wir selbstverständlich berichten.