Nach der Einlizenzierung von Dexpramipexol (KNS-760704) startet das Arzneimittelunternehmen Biogen Idec die geplante ALS-Studie in Nordamerika und Europa. Die Studie wird mit hoher Sicherheit im Frühsommer 2011 beginnen. Insgesamt werden über 800 ALS-Patienten in den USA und mehreren europäischen Ländern teilnehmen. In Deutschland werden neben der ALS-Ambulanz der Charité in Berlin die Prüfzentren der Ruhr-Universität Bochum (Dr. Torsten Grehl), der Medizinischen Hochschule Hannover (Prof. Dr. Susanne Petri), der Friedrich-Schiller Universität Jena (PD Dr. Julien Großkreutz) sowie des Universitätsklinikums Ulm (Prof. Dr. Albert Ludolph) teilnehmen. Die deutschen Zentren werden zeitgleich mit der Studie beginnen. Die administrativen Vorbereitungen an den einzelnen Zentren haben bereits begonnen. Derzeit wird die Einreichung der klinischen Prüfung an die jeweiligen Ethikkommissionen der Prüfzentren vorbereitet. An der Charité werden ab Mai 2011 mindestens 30 ALS-Patienten eingeladen, an der klinischen Prüfung teilzunehmen. Das Medikament wird in Form von 2 Tabletten täglich eingenommen, die Details des Protokolls und der exakten Ein- und Ausschlusskriterien werden während eines Prüfarzttreffens definiert, das wahrscheinlich im April 2011 stattfindet. Patienten mit einem Interesse an der Studienteilnahme an unserer Ambulanz werden gebeten, sich mit der Prüfärztin oder den Leiter des Studienzentrums in Verbindung zu setzen.