Das Arzneimittelunternehmen Biogen Idec hat die Übernahme des Unternehmens Knopp Neuroscience (KN) bekannt gegeben. Die amerikanische Firma KN hatte zuvor das Medikament Dexpramipexol von dem deutschen Pharmahersteller Boehringer Ingelheim erworben. Dexpramipexol ist ein Entwicklungsprodukt aus der Parkinson-Forschung. Es  zeigte nervenzellschützende (neuroprotektive) Eigenschaften, die in einer Phase II-Studie bei ALS-Patienten am Studienzentrum in New York untersucht wurden. Die unter KN-Sponsorenschaft durchgeführte Phase II-Studie mit Dexpramipexol (KNS-760704) zeigte eine gute Verträglichkeit der Substanz und einen diskreten Trend für eine Krankheitsverlangsamung. Aufgrund der geringen Patientenzahl war die Phase II-Studie mit KNS-760704 nicht aussagekräftig, so dass Knopp eine Phase III-Studie geplant hat, um die offene Frage der Wirksamkeit zu beantworten. Aufgrund der erheblichen Kosten für die Durchführung einer klinischen Prüfung wurde die geplante „Knopp-Studie“ wiederholt verzögert. Die Bekanntmachung des Kaufes von KN durch Biogen Idec ist als positive Entwicklung zu werten. Biogen Idec ist ein finanzstarkes Pharmaunternehmen, das unter anderen im Bereich der Multiplen Sklerose (MS) aktiv ist und innovative Produkte gegen die MS auf den Markt gebracht hat. Biogen Idec ist an einer Phase III-Studie mit Dexpramipexol bei der ALS interessiert und bereitet internationale Prüfzentren für eine internationale Phase III-Studie bei der ALS vor. Die ALS-Ambulanz an der Charité wird mit hoher Wahrscheinlichkeit an der Studie teilnehmen. Ein Beginn ist nicht vor dem 1. Quartal 2011 zu erwarten. Individuelle Anfragen zur Studienteilnahme können leider derzeit nicht beantwortet werden, da der exakte Studienbeginn von Biogen Idec noch nicht konkretisiert wurde.