Nach der Charité nimmt seit August 2011 auch die ALS-Ambulanz an der Ruhr-Universität in Bochum am Versorgungskonzept “AmbulanzPartner” teil. AmbulanzPartner steht für eine verbesserte Koordinierung (Case-Management) für ALS-Betroffene bei einer komplexen Versorgung mit Hilfs- und Heilmitteln. Neben der Koordinierungsleistung wird ein Internetportal eingesetzt, das die Funktion einer „elektronischen Versorgungsakte“ übernimmt (www.ambulanzpartner.de). Dr. Torsten Grehl ist Projektleiter von AmbulanzPartner.de in Bochum und nutzt das Portal für seine eigenen Forschungsaktivitäten. Die mit Einverständnis der Patienten erhobenen Daten dienen der Versorgungsforschung, um Behandlungsformen und Medizinprodukte für ALS-Patienten zu verbessern und organisatorische Hindernisse im Gesundheitssystem zu überwinden. Medizinisch-wissenschaftliche Fragen zu diesem Projekt beantwortet torsten.grehl@rub.de, während Versorgungsanfragen direkt an die Koordinatorin barbara.hildebrandt@ambulanzpartner.de zu richten sind. Weitere Informationen finden Sie auf www.ambulanzpartner.de