In den Nachrichten vom Oktober 2008 wurde bereits eine Medikamentenstudie des US-amerikanischen Arzneimittelunternehmens Knopp Neurosciences mit dem Medikament KNS-760704 in Aussicht gestellt. Während des 19. ALS-Kongresses in Birmingham fand ein Treffen von Vertretern der ALS-Ambulanz der Charité und des Unternehmens Knopp statt. Dabei wurden die bisherige Planung der klinischen Prüfung mit KNS-760704 beschrieben und die Grundsatzentscheidung über die Teilnahme deutscher Studienzentren getroffen. In Deutschland werden mindestens  3 Studienzentren teilnehmen. Die maximale Zahl der Studienteilnehmer und die detaillierten Einschusskriterien sind erst im Frühjahr 2009 zu erwarten. Auf der Europäischen ALS-Tagung im Mai 2009 in Turin werden diese Festlegungen voraussichtlich getroffen sein.