Für den Samstag, 20.04.2013, ist der 4. ALS-Tag an der Charité geplant. Weitgehend unverändert zu den Veranstaltungen in den Jahren 2011 und 2012 organisieren wir einen Informationstag für Betroffene und Angehörige. Dabei werden verschiedene Formate angeboten. In „Überblicksvorträgen“ wird von der aktuellen Studien- und Forschungslage berichtet. Dabei stehen die neueren Erkenntnisse zur ALS-Ursache und den gegenwärtigen Stand der laufenden und geplanten Therapiestudien im Vordergrund.

Daneben werden Seminare (Workshops) angeboten, in denen wichtige Behandlungs- und Hilfsoptionen beschrieben werden. Dabei geht es in erster Linie um Atemhilfen, Ernährungskonzepte und die gezielte Verwendung von Hilfs- und Heilmitteln. In einem anderen Format wird eine offene Diskussion in einem Patientenforum  angeboten, in dem persönliche Erfahrungen, Bewältigungsstrategien und ethische Aspekte aus der Betroffenenperspektive im Mittelpunkt stehen.

Die Teilnehmeranzahl ist aufgrund der begrenzten Räume und zur Gewährleistung eines persönlichen Austausches auf 120 Personen beschränkt. Anmeldungen sind bei Gabriele Frisch möglich.