Am 05.05.2012 ereignete sich der 3. ALS-Tag an der Charité. Über 80 ALS-Patienten nahmen an der „ausgebuchten“ Veranstaltung teil, die im „Forschungsforum“ der Charité in 4 Parallelveranstaltungen stattfand. Auf diese Weise konnten sehr unterschiedliche Themen vorgestellt und diskutiert werden.

Die Interaktion wurde in diesem Jahr verstärkt, in dem parallel zu den sachorientierten Workshops eine Veranstaltung angeboten wurde, die „von Patienten fürPatienten“ gemacht war. Joachim Thurau, der selbst Angehöriger einer schwerstbetroffenen ALS-Patientin ist, moderierte eine Diskussion zum Thema „Leben mit ALS“, in der lebenspraktische Fragen, aber auch medizin-ethische Aspekte berührt wurden. Dieses Format hat ein sehr positives Feedback erhalten, so dass wir auch auf dem 4. ALS-Tag dieses „Satelliten-Symposium“ ermöglichen möchten.

Der 4. ALS-Tag ist für März 2013 geplant. Fragen zum ALS-Tag und Anmeldungen werden gerne von Gabriele Frisch entgegen genommen.