1.200 Menschen mit ALS in Deutschland nutzen heute AmbulanzPartner für ihre medizinische Versorgung. AmbulanzPartner ist damit das größte Netzwerk für die Unterstützung von Menschen mit ALS in Europa. Neben der konkreten Patientenversorgung ist dieses Ergebnis ein wichtiger Fortschritt in der Versorgungsforschung. Die wichtigsten Fragen lauten: welche Krankenkasse haben die geringsten (oder leider höchsten) Ablehnungsraten für Hilfsmittel? Wie viele Tage dauert es im Mittel von der ärztlichen Entscheidung für ein Hilfsmittel bis zur tatsächlichen Lieferung des Hilfsmittels – und dann noch im Krankenkassenvergleich? Diese Ergebnisse sind durch intensive Zusammenarbeit der folgenden ALS-Ambulanzen in Deutschland entstanden: Berlin, Bochum, Jena, Hannover, Dresden und Ulm (in der Reihenfolge der Teilnahmedauer). „Team Work“ im besten Sinne. Siehe auch: www.ambulanzpartner.de.